Halsschmerzen

Halsschmerzen sind sehr häufig und treten meist im Rahmen von Erkältungen auf.

Überblick

Halsschmerzen sind sehr häufig und treten meist im Rahmen von Erkältungen auf. Meistens verschwinden sie nach ein paar Tagen von alleine. Ausreichend Trinken (z.B. Tee mit Honig) kann die Heilung unterstützen.

Symptome

Hauptsymptome

  • Schmerzen im Hals / Rachen (v.a. beim Sprechen, Schlucken)
  • Gerötete Rachenwand

Weitere Symptome

Ursache und Behandlung

Ursachen

  • Viren: Erkältung, v.a. Adeno-, Rhino- und Coronaviren (am häufigsten! )
  • Bakterien: Mandelentzündung (Angina), v.a. Streptokokken der Gruppe A
  • Trockene, staubige Luft (Reizung der Schleimhäute)

Weiterer Verlauf in der Arztpraxis / im Spital

Mögliche Untersuchungen
  • Genaue Untersuchung von Hals und Rachen
  • Blutuntersuchung (Entzündungswerte)
  • Rachenabstrich (Verdacht auf Bakterien)
Mögliche Therapien
  • Die Beschwerden verschwinden meist von alleine
  • Schmerzmittel
  • Entzündungshemmer
  • Antibiotika (bei Bakterien)

Was kann ich selbst tun?

  • Ausreichend trinken (z.B. Tee mit Honig)
  • Feuchte Halswickel
  • Bettruhe
  • Gurgeln mit lauwarmem Kamillentee

Wann zum Arzt?

  • Wenn die Halsschmerzen innerhalb von 7 Tagen nicht deutlich besser werden
  • Gleichzeitig bestehende Ohrenschmerzen
  • Chronische Heiserkeit
  • Atemnot
  • Schwierigkeiten zu Schlucken

Synonyme

Halsschmerzen, Halsweh, Rachenschmerzn, Rachenentzündung, Pharyngitis, Mandelschmerzen, Seitenstrangangina

Haftungsausschluss

Die CSS übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben. Die publizierten Angaben ersetzen in keinem Fall den fachkundigen Rat von Arzt und Apotheker.

Mann liegt krank auf dem Sofa
Gesundheit in einer App

Well-App entdecken

Symptome prüfen, Hausmittel-Tipp erhalten, Arzttermine vereinbaren, Medikamente bestellen und vieles mehr.